toxicology2
toxicology

Besteht für den Anwender eine Gefahr im Umgang mit einer Chemikalie?

Die toxikologische Bewertung von Prüfgegenständen im Rahmen eines Risikomanagementprozesses und somit der Schutz des Menschen vor möglichen toxikologischen Risiken z.B. aus der Verwendung von Medizinprodukten beginnt in der Regel mit in vitro Zytotoxizitätstests. Durch die Heterogenität der zu testenden Prüfkörper oder Chemikalien stehen mehrere Teststrategien zur Verfügung. Wir helfen Ihnen durch unsere langjährige Erfahrung eine geeignete Strategie zu finden.

Die Untersuchung der Phototoxizität in der Zellkultur ist für bestimmte Anwendungen bindend vorgeschrieben. Im Rahmen der Untersuchung erstellen wir für Sie auch ein Absorptionsspektrum.

Darüber hinaus bieten wir verschiedene in vivo Prüfungstypen zur Ermittlung der akuten Toxizität an (wahlweise oral, über die Haut oder parenteral-systemisch). Akute Toxizitätsprüfungen sind ein unabdingbarer Bestandteil für die adäquate Risikobewertung von Prüfgegenständen, und im Rahmen der Testbatterie behördlich gefordert. Somit ist die ethische Vertretbarkeit dieser Prüfungen im übergeordneten Schutz von Mensch, Tier, Natur und Umwelt vor toxischen Substanzen begründet.

In jeder Einzelprüfung wird die geringstmögliche Anzahl von Tieren eingesetzt, die zum Erreichen des Versuchsziels unerlässlich ist.

Die akuten oralen und dermalen Toxizitätsprüfungen nach OECD 420 und 402 (‚fixed dose method‘) stellen dabei, neben der Reduktion der Tierzahlen im Vergleich zu den ‚traditionellen‘ Methoden, auch ein klares Refinement dar: im Hauptversuch werden nur moderat toxische Dosierungen eingesetzt, und klare Abbruchkriterien und Endpunkte sind definiert.

Unsere Testmethoden

XTT-Test ISO 10993-5 /  ISO 7405
MTT-Test ISO 10993-5 /  ISO 7405
Neutralrot-Test (NRU) ISO 10993-5 /  ISO 7405
Agar Overlay Assay ISO 10993-5 /  ISO 7405
Elutionstest USP 87
In vitro 3T3 Neutralrot-Test zur Phototoxizität OECD 432
Akute Orale Toxizität in Nagern, „fixed dose method“ OECD 420
Akute Dermale Toxizität in Nagern, „fixed dose method“ OECD 402
Akute Systemische Toxizität in Nagern ISO 10993-11